Aus-, Fort- und Weiterbildung

Aus-, Fort- und Weiterbildung


Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen

Zentrum für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Adipositaschirurgie

Tag der Organspende

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Richtlinie für die Regeln zur Feststellung des Todes und die Verfahrensregeln
zur Feststellung des endgültigen, nicht behebbaren
Ausfalls der Gesamtfunktion des Großhirns, des Kleinhirns und
des Hirnstamms (vormals Richtlinien zur Feststellung des Hirntodes)
der Bundesärztekammer aus Juli 2015 und die im November
2015 veröffentlichten Verfahrensanweisungen der Deutschen Stiftung
Organtransplantation stellen erhebliche Neuerungen für alle
Beteiligten im Organspendeprozess dar.
Um dieses Thema geht es bei unserer Fortbildungsveranstaltung
am Mittwoch, 13.09.2017, von 17.00 - 20.00 Uhr, zu der wir Sie herzlich
ins Klinikum Vest, Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen
einladen. Im Anschluss an unsere Fachvorträge möchten wir Ihnen
die Möglichkeit geben, erste Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam
mit uns zu diskutieren.
Diese Fortbildung richtet sich an alle interessierten Ärztinnen und
Ärzte.
Die Zertifizierung der Veranstaltung ist bei der Ärztekammer
Westfalen-Lippe beantragt.
Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen.

Mit freundlichen Grüßen


Prof. Dr. med. Martin Büsing
Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral
und Adipositaschirurgie - Plastische Chirurgie

Klinik für Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin

Die Abteilung verfügt über die volle Weiterbildungsermächtigung für Radiologie (5 Jahre) und Neuroradiologie (3 Jahre).

Die Weiterbildung zum Facharzt erfolgt in strukturierten Rotationen. Den Anfang bilden in der Regel die konventionelle Röntgendiagnostik, Sonografie sowie Durchleuchtungsuntersuchungen, insgesamt beträgt die Dauer der ersten Rotation cirka 6 Monate. Als Besonderheit ist in diesem Zusammenhang zu nennen, dass in der Abteilung eine hohe Anzahl an Ultraschalluntersuchungen durchgeführt wird und auf diesem Gebiet praktische Kenntnisse erlernt werden.

Die zweite Rotation beinhaltet die Computertomografie und dauert ebenfalls 6 Monate. Es erfolgt eine Ausbildung in sämtlichen wesentlichen Aspekten der CT-Diagnostik. Überdies werden CT-gestützte Interventionen (PRT, Biopsien, Drainagen etc.) erläutert bzw. weiter vertieft.

Die dritte Rotation umfasst die Magnetresonanztomografie und erstreckt sich über cirka 12 Monate. In der sich anschließenden Rotation können Fähigkeiten in der diagnostischen Angiografie erworben sowie Einblicke in die interventionelle Radiologie erlangt werden mit allen wesentlichen Aspekten auf diesem Gebiet (DSA bei pAVK mit Stentimplantation, Vertebroplastien, Chemoembolisationen, Thrombektomien, Coilembolisationen bei cerebralen Aneurysmen und vieles mehr).

In Kooperation mit der Paracelsus Klinik in Marl wird eine systematische Ausbildung in der Mammadiagnostik angeboten. Die in der Weiterbildungsordnung geforderten Untersuchungszahlen in den einzelnen Teilbereichen werden in der Regel deutlich vor Ablauf des vorgesehenen Zeitrahmens bis zu Facharztprüfung erreicht.

Paracelsus-Klinik Marl

Zentrum für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Klinik für Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin

Die Abteilung verfügt über die volle Weiterbildungsermächtigung für Radiologie (5 Jahre) und Neuroradiologie (3 Jahre).

Die Weiterbildung zum Facharzt erfolgt in strukturierten Rotationen. Den Anfang bilden in der Regel die konventionelle Röntgendiagnostik, Sonografie sowie Durchleuchtungsuntersuchungen, insgesamt beträgt die Dauer der ersten Rotation cirka 6 Monate. Als Besonderheit ist in diesem Zusammenhang zu nennen, dass in der Abteilung eine hohe Anzahl an Ultraschalluntersuchungen durchgeführt wird und auf diesem Gebiet praktische Kenntnisse erlernt werden.

Die zweite Rotation beinhaltet die Computertomografie und dauert ebenfalls 6 Monate. Es erfolgt eine Ausbildung in sämtlichen wesentlichen Aspekten der CT-Diagnostik. Überdies werden CT-gestützte Interventionen (PRT, Biopsien, Drainagen etc.) erläutert bzw. weiter vertieft.

Die dritte Rotation umfasst die Magnetresonanztomografie und erstreckt sich über cirka 12 Monate. In der sich anschließenden Rotation können Fähigkeiten in der diagnostischen Angiografie erworben sowie Einblicke in die interventionelle Radiologie erlangt werden mit allen wesentlichen Aspekten auf diesem Gebiet (DSA bei pAVK mit Stentimplantation, Vertebroplastien, Chemoembolisationen, Thrombektomien, Coilembolisationen bei cerebralen Aneurysmen und vieles mehr).

In Kooperation mit der Paracelsus Klinik in Marl wird eine systematische Ausbildung in der Mammadiagnostik angeboten. Die in der Weiterbildungsordnung geforderten Untersuchungszahlen in den einzelnen Teilbereichen werden in der Regel deutlich vor Ablauf des vorgesehenen Zeitrahmens bis zu Facharztprüfung erreicht.

Home Sitemap Facebook Youtube
Körperkompass