• Geburtsplanung und -vorbereitung
  • Geburtsplanung und -vorbereitung
  • Geburtsplanung und -vorbereitung

Geburtsplanung und -vorbereitung

Im Rahmen der Geburtsplanung werden auf Zuweisung der niedergelassenen Kolleg(inn)en eine Ultraschalluntersuchung des Kindes, eine CTG-Kontrolle und ein Gespräch mit einem Facharzt und einer Hebamme angeboten. Hier können Sie mit uns über die Art der gewünschten Entbindung (natürliche Geburt oder Kaiserschnitt), die Schmerzbekämpfung während der Geburt (z.B. PDA oder anderes), Ihre Ängste und Sorgen sprechen. So können wir Sie und Sie uns kennenlernen.

Es kann bereits vorsorglich eine Dokumentation angelegt werden, in der Vorerkrankungen und Besonderheiten vermerkt sind. Wenn Sie dann zur Entbindung kommen, sind uns all diese Dinge bekannt und können zu Ihrem und dem Wohl Ihres Kindes berücksichtigt werden. Sie können sich dann vollständig auf Ihr persönliches Geburtserlebnis konzentrieren.

Die Geburtsplanung sollte, so ist es in den Mutterschaftsrichtlinien vorgesehen, auf Überweisung Ihres Frauenarztes in der 34.- 36. Schwangerschaftswoche erfolgen.

Dopplerultraschallsprechstunde

Bei den Doppleruntersuchungen werden die Blutflüsse von der Mutter zum Mutterkuchen (Plazenta), von der Plazenta über die Nabelschnur zum Kind und in den kindlichen Adern gemessen. Diese Untersuchung lässt Rückschlüsse über die Ernährungslage des Kindes zu. Nebenbei werden auch das Wachstum, die Fruchtwassermenge und die Plazenta überprüft, um eine Mangelversorgung des Kindes auszuschließen.

Auffällige Ergebnisse, deren mögliche Folgen und die daraus resultierenden Behandlungsnotwendigkeiten werden eingehend mit Ihnen besprochen.
Chefarzt Dr. med. Hasan Yavuz Ergönenc
Dr. med. Hasan Yavuz Ergönenc
Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe - Brustzentrum
Tel.: 02365 90-2402
Fax: 02365 90-2409
Focus Siegel Qualität und Service KTQ-Zertifikat
Top