Beinachsenfehlstellung

Durch eine angeborene oder erworbene Fehlstellung der Beinachse (O-Bein / X-Bein) kommt es zu einer asymmetrischen Belastung des Kniegelenkes mit Überlastung des inneren- (O-Bein) oder des äußeren- (X-Bein) Kniegelenkbereiches. Unbehandelt resultiert ein vorzeitiger Gelenkverschleiß.

Bei Kniegelenkbeschwerden und bestehender Beinachsenfehlstellung ist daher, nach Ausschluss oder Therapie eventueller Kniebinnenschäden (Knorpel, Meniskus), eine Korrektur der Achsenfehlstellung zu empfehlen.

2

In Abhängigkeit des zum Operationszeitpunkt vorliegenden Verschleißgrades lässt sich durch eine knöcherne, knienahe Beinachsenkorrektur eine eventuelle Prothesenversorgung des Kniegelenkes zeitlich hinausschieben oder gar vermeiden. In ca. 75 % der Fälle kann von einem guten bis sehr guten Behandlungsergebnis auch 5-10 Jahre nach der Operation ausgegangen werden.

Home Sitemap Facebook Youtube
Dr. med. Lars-Christoph Linke
Dr. med. Lars-Christoph Linke
Tel.: 02365 90-2501
Fax: 02365 90-2509

Arzt-Arzt-Hotline
(8-15 Uhr):

Tel.: 02365 90-19333
Körperkompass