Handchirurgie/Ellenbogenchirurgie

Einen besonderen Stellenwert hat die Behandlung der Verletzungen / Erkrankungen der Hand. Über 25 – 30 % aller Haushalts- und Arbeitsunfälle betreffen die Hand. Im Folgenden möchten wir eine Zusammenfassung unseres Spektrums in der Handchirurgie vorstellen:

  • Behandlung aller Verletzungen der Finger, der Hand und des Handgelenkes mit hoch modernen Implantaten.
  • Behandlung von Verletzungsfolgen stationär in Zusammenarbeit mit unseren Physiotherapeuten und Ergotherapeuten.
  • Plastische Deckung nach ausgedehnten Weichteilverletzungen, offenen Brüche oder Verbrennungen.
  • Rekonstruktion und Wiederherstellung der Sehnenfunktionen sowohl bei spontanen Rupturen, z. B. im Rahmen einer rheumatoiden Arthritis oder traumatisch bei Unfällen.
  • Behandlung von allen peripheren Nervenkompressionssyndromen, wie z. B. Carpaltunnelsyndrom, Kompressionssyndrom in der Loge de Guyon oder Cubitaltunel (N. ulnaris).
  • Kompressionssyndrom der peripheren Nerven im Bereich des Unterarmes und des Ellenbogengelenkes.
  • Behandlung von schnellendem Finger und Daumen.
  • Sehnenscheidenentzündungen am Handgelenk (Tenovaginitis de Quervain), Morbus Dupuytren (Fibromatose der Hohlhandfaszie).
  • Gelenklösung (Arthrolyse bei Steifhaltung der Finger).
  • Behandlungen von arthrotischen Veränderungen der Gelenke, u. a. auch mit Hilfe von Implantaten und Prothesen.
  • Behandlungen von angeborenen Hand- und Fingeranomalien.
  • Behandlungen von Gelenkveränderungen im Rahmen rheumatischer Erkrankungen.
  • Motorische Sehnenumlagerungsoperationen bei chronischen Sehneninsuffizienzen und motorischen Defiziten.
  • Endoprothetischer Ersatz aller Gelenke bei Gelenkzerstörungen nach einem schweren Unfall oder bei einer primären Arthrose (Verschleiß).
  • Behandlungen von fehlverheilten Brüchen am Hand- und Unterarmskelett mit Korrekturosteotomien und Behandlungen von Pseudarthrosen (nicht verheilte Frakturen), z. B. mit Hilfe von Knochenersatzmaterial, Spongiosaplastik aus eigenem Körpermaterial oder vaskulären Knochenspanimplantationen aus dem Beckenkamm, Handgelenk oder Kniegelenk.
  • Gelenkspiegelungen (Arthroskopien) und arthroskopischen Operationen.
  • Versteifungseingriffe (Arthrodesen) bei Instabilitäten und invalidisierenden, schmerzhaften Gelenkerkrankungen und Arthrosen.
  • Behandlungen von sämtlichen Brüchen am Handgelenk und Unterarm.

Da das Ellenbogengelenk zusammen mit dem Handgelenk eine funktionelle Einheit besonders bei Umwendbewegungen darstellen, bietet die Klinik die Behandlung von sämtlichen Verletzungen und Erkrankungen des Ellenbogengelenkes, wie Tennisarm, Speerwerferarm, Knorpelschaden, Instabilitäten, Brüche, Verrenkungen, endoprothetischen Ersatz etc. an.

Priv.-Doz. Dr. med. Mohammad Tezval
Priv.-Doz. Dr. med. Mohammad Tezval
Facharzt für Chirurgie,
Orthopädie und Unfallchirurgie und spezielle Unfallchirurgie,
Handchirurgie
Focus Siegel Qualität und Service KTQ-Zertifikat
Top