Aus-, Fort- und Weiterbildung
Schnellkontakt Im Notfall Anfahrt Grußkartenservice Zweitmeinung Lob und Kritik Service Gesundheit Karriereportal Veranstaltungen Mediathek Babygalerie Mitglied werden

Aus-, Fort- und Weiterbildung - Veranstaltungen


Veranstaltungsübersicht

Zentrum für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie:
Fortbildungsveranstaltungen 2. HJ

Liebe Kolleginnen und Kollegen,


ich freue mich, Ihnen das Fortbildungsprogramm des Zentrums für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie für das 2. Halbjahr 2018 vorstellen zu können.
In Zusammenarbeit mit der Akademie für Ärztliche Fortbildung und dem Verwaltungsbezirk Recklinghausen der Ärztekammer Westfalen-Lippe lade ich Sie sehr herzlich ein, an unseren Veranstaltungen teilzunehmen.

Die Zertifizierung mit CME-Punkten ist beantragt.

Ich würde mich freuen, Sie zu einer der Veranstaltungen begrüßen zu können.


Prof. Dr. med. Hans-Georg Bone
Chefarzt des Zentrums für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie


Hier finden Sie eine Übersicht unserer Fortbildungsveranstaltungen.


Medizinische Klinik I: Kardiologie, Gastroenterologie und Diabetologie:
Fortbildungsveranstaltungen 2. HJ 2017

Zertifizierte Fortbildungsreihe der Medizinischen Klinik I:

Med


TÜV zertifizierte Qualifizierung Wundexperte ICW

Sehr geehrte Damen und Herren,


hiermit möchten wir Sie auf die vom TÜV zertifizierte Qualifizierung Wundexperte ICW aufmerksam machen, die wir in Kooperation mit Gerhard Schröder von der Akademie für Wundversorgung im Jahr 2018 durchführen.

Die Weiterbildung umfasst 56 Stunden, die sich auf 2 mal 3 Tage aufteilt zuzüglich einer 16 stündigen Hospitation. Die erfolgreiche Teilnahme am Basisseminar befähigt zur fachgerechten Versorgung von Menschen mit chronischen Wunden, sowie zur Umsetzung präventiver Maßnahmen.

Ihr Plus nur bei uns: Neben dem regulären Curriculum bieten wir zusätzlich das Thema „Wundmanagement erfolgreich etablieren“ am Kursende an um den Erfolg des Erlernten zu sichern. Somit umfasst der gesamte Unterricht nicht nur 56 Stunden, sondern 64 Stunden!

Die Qualifizierung Wundexperte ICW wendet sich an die folgenden Berufsgruppen: Pflegefachkräfte, Medizinische Fachangestellte, Operationstechnische Assistenten, Podologen, Physiotherapeuten mit Zusatzqualifikation, Lymphtherapeuten und Ärzte.

Die Anmeldung zum Kurs erfolgt per E-Mail an britta.gladel@klinikum-vest.de. Über eine Anmeldung aus Ihrem Haus würden wir uns sehr freuen. Für Rückfragen steht Ihnen der Arbeitsbereich Personalentwicklung unter den Rufnummern 02361-56 81023 oder 02361-56 1039 gerne persönlich zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Britta Gladel
Leitung Personalentwicklung

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer.

ALS Advanced Support - Notfalltraining im Klinikum Vest

Jeder, der in der Medizin arbeitet, sollte bei medizinischen Notfällen schnell, effizient und überlegt handeln können. Aus diesem Grund wird von den entsprechenden Berufsgruppen erwartet, dass sie eine Grundausbildung für solche Notfallsituationen besitzen (z.B. regelmäßiges Basic-Life-Support Training). Von einer Untergruppe dieser medizinisch Tätigen wird aber eine zusätzliche Notfallkompetenz erwartet. Zu dieser Untergruppe gehören Intensivmediziner, Notärzte, Intensivpflegekräfte, Anästhesiepflegekräfte, Rettungsassistenten u.a.. Neben der klinischen Ausbildung sind spezielle Schulungskonzepte zum Erlernen dieser zusätzlichen Notfallkompetenz entwickelt worden. Das Schulungskonzept für den Advanced Life Support (ALS) orientiert sich an den Leitlinien des European Resuscitation Council (ERC) und der American Heart Association (AHA). Advanced Life Support Kurse werden ab dem Jahr 2018 mehrmals jährlich sowohl für hausinterne als auch für externe in der Notfallversorgung Tätige angeboten. In diesen ALS-Kursen werden zusätzlich zu den BLS-Techniken theoretisch und praktisch u.a. geschult:

  • Teamführung bei Notfallsituationen
  • Organisation einer Notfallversorgung
  • Umgang mit schwierigen Atemwegen, invasive Techniken zur Oxygenierungssicherung
  • Intraossäre und alternative intravasale Zugänge
  • Behandlung von Periarrestrhythmen
  • Erweiterte Akutbehandlung lebensbedrohlicher Zustände
  • Besonderheiten der Postreanimationsphas

Jeweils sieben speziell ausgebildete Trainer - allesamt erfahrene Intensivmediziner, Notärzte, Intensivpflegekräfte und Rettungsassistenten - stehen 24 Teilnehmern als Ansprechpartner zur Verfügung. Der Focus des Trainings richtet sich auf die praktische Bewältigung unterschiedlicher Notfall-Szenarien. Neben verschiedenen Full-Scale-Simulatoren wird auch medizinisches Equipment benutzt, das nicht nur innerklinisch,
sondern auch im Rettungsdienst deutschlandweit im Einsatz ist.

Die Zertifizierung des Kurses sowie die Anrechenbarkeit der Punkte auf die geforderte Notarztfortbildung (NFWL), ist bei der Ärztekammer Westfalen-Lippe beantragt.

Wir würden uns sehr freuen, Sie als Teilnehmer dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Programmflyer.

Einladung zum 2. Vestischen Pflegefachtag: „Drehscheibe Pflege - Entwicklung, Möglichkeiten, Innovation“

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

der 1. Vestische Pflegefachtag im Oktober 2016 war ein großer Erfolg. Es besuchten 250 Teilnehmer unsere Veranstaltung „Der demente Patient“. Daher entschlossen wir uns, einen 2. Vestischen Pflegefachtag zu veranstalten.

Aufgrund der beschränkten Platzmöglichkeiten am damaligen Austragungsort haben wir für den 2. Vestischen Pflegefachtag das Recklinghäuser Ruhrfestspielhaus an der Cäcilienhöhe mit seinem großzügigen Ambiente ausgewählt.

Die Pflege ist endlich zu einem öffentlichen Thema geworden! Pflegenotstand und die pflegerische Versorgung der Bürgerinnen und Bürger sind in aller Munde. Die Pflege vor Ort ist in ein Spannungsfeld geraten zwischen Öffentlichkeit, Politik und Berufspolitik.
Auch wenn die derzeitigen Rahmenbedingungen weiterhin schwierig sind, geht es darum, dass Pflege sich entwickelt und Möglichkeiten findet, professionell aufzutreten. Das Motto „Drehscheibe Pflege - Entwicklung, Möglichkeiten, Innovation“ soll verdeutlichen, wie vielfältig die Herausforderungen in Pflegeeinrichtungen und Kliniken in der Gegenwart und Zukunft sind.

Uns ist es gelungen, namhafte Dozenten zu gewinnen, die einzelne sehr aktuelle Themenfelder beleuchten werden. Gesundheitspolitik, Berufspolitik, Patientensicherheit, Haftungs- und Strafrecht, Demenz, Qualifikation und Gewalt in der Pflege beschäftigen Pflegeeinrichtungen und Kliniken gleichermaßen.

Diese Fachtagung soll neben der Wissensvermittlung erneut dazu beitragen, dass eine gemeinsame Diskussion und ein gemeinsamer Austausch aller pflegerischer Professionen stattfindet. Hierzu laden wir Sie herzlich ein.

Wir freuen uns auf alle Interessenten, die unseren 2. Vestischen Pflegefachtag „Drehscheibe Pflege“ Entwicklung - Möglichkeiten - Innovation besuchen.

Herzliche Grüße
Ihr
Berthold Böttcher
Pflegedirektor Klinikum Vest GmbH

In unserem Veranstaltungsflyer finden Sie weitere Informationen und alle Details.

5. Ethik-Forum im Klinikum Vest: „Sterben Muslime anders als Christen?“ Verschiedene Vorstellungen von Sterben und Tod in unserer Gesellschaft

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Krankenhaus haben Mitarbeitende aus Medizin und Pflege tagtäglich mit Schwerstkranken, sterbenden Menschen und ihren Angehörigen zu tun. In dieser emotional belastenden Situation erschweren zusätzlich widersprüchliche Wahrnehmungen und Missverständnisse die Verständigung.

Patienten, ihre Angehörigen und Mitarbeitende treffen mit unterschiedlichen individuellen, kulturellen und religiösen Prägungen aufeinander. Welche Probleme ergeben sich aus Patienten- und Angehörigensicht, wenn ein Mensch stirbt? Wie darf ein Leben zu
Ende gehen?

Wie gehen Muslime mit Sterben, Tod und Trauer um? Diesem weiten Fragenkomplex wollen wir mit zwei Experten auf dem Podium und Ihrer Beteiligung nachgehen.

Zum 5. Ethik-Forum des Klinikum Vest haben wir Prof. Dr. Dr. Ilhan Ilkilic und Herrn Eugen Brysch eingeladen. Mit ihrer Hilfe wollen wir uns mit den sensiblen ethischen Fragestellungen am Lebensende befassen und miteinander ins Gespräch kommen.

Das Ethik-Komitee lädt Sie herzlich ein zu dieser Veranstaltung.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und Ihre Beiträge!

In unserem Veranstaltungsflyer finden Sie weitere Informationen.

Tages-Workshop: "Ethische Konflikte in interkulturellen Behandlungssituationen"

Tages-Workshop
mit Prof. Dr. (TR) Dr. phil. et med. habil Ilhan Ilkilic Universität Istanbul, Mitglied des Deutschen Ethikrats, Mitglied der Zentralen Ethikkommission bei der Bundesärztekammer Berlin.

9.00 - 12.00 Uhr

  • Einführung: Medizin und Kultur
  • Krankheitsverständnis und Krankheitsdeutungen (muslimischer Patienten)
  • Ethische Konfliktfelder in interkulturellen Behandlungssituationen (Kommunikation, Speisevorschriften, Patientenautonomie versus Familienautonomie, Hygienevorschriften, Krankenbesuch, Geschlechterverständnis etc.)

12.00 - 13.00 Uhr Mittagspause

13.00 - 16.00 Uhr

  • Tod und Sterben aus interkultureller Perspektive
  • Sterberituale und Sterbebegleitung muslimischer Patienten
  • Ethische Fragen am Lebensanfang und Lebensende in interkulturellen Behandlungssituationen am Beispiel muslimischer Patienten (Weitergabe einer infausten Diagnose und Prognose, Schwangerschaftsabbruch, Familienautonomie, Therapiezieländerung, aktive/passive Sterbehilfe, Suizid, Obduktion)
  • Umgang mit interkulturellen ethischen Konflikten in der Palliativmedizin
  • Fallbeispiele und Diskussion mit den TeilnehmerInnen

Anmeldung und Information:
Barbi Kohlhage
Telefon 02361 56-1290
E-Mail barbi.kohlhage@klinikum-vest.de


In unserem Veranstaltungsflyer finden Sie weitere Informationen.

 

BLOCKBUSTER 2019 - Interdisziplinäres Symposium der Inneren Medizin

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit diesem interdisziplinären Symposium im wunderschön gelegenen Ruhrfestspielhaus möchten wir ein neues Fortbildungskonzept etablieren. In dieser „Blockbuster-Veranstaltung“ informieren wie Sie über die wichtigsten Studien des vergangenen Jahres in der Inneren Medizin und ihre Umsetzung in die Praxis. Wir werden dabei klinisch relevante Themengebiete aus den Bereichen Kardiologie, Rhythmologie, Gastroenterologie, Pneumologie, Diabetologie, Onkologie und Geriatrie praxisnah diskutieren. Dies ist eine einmalige Möglichkeit, die entscheidenden Entwicklungen im Jahr 2018 von Experten in kompakter Form präsentiert zu bekommen.

Wissenschaftlich geleitet und verantwortet wird das Symposium von der Medizinischen Klinik I im Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen. Als Tagungsort haben wir das zentral gelegene Ruhrfestspielhaus in Recklinghausen gewählt, um in einem schönen Ambiente die wichtigsten Themen der Inneren Medizin mit Ihnen zu diskutieren.

Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit zum Gedankenaustausch bei einem Imbiss. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Diskussion.

Prof. Dr. Frank Weidemann

In unserem Veranstaltungsflyer finden Sie weitere Informationen zu Programm, Referenten und Sponsoren.

Körperkompass
Focus Siegel Qualität und Service KTQ-Zertifikat
Top