PHTLS-Kurs für Notärzte und Notfallsanitäter im Klinikum Vest

Am vergangenen Wochenende wurden im Rahmen des zweitägigen PHTLS-Kurses (Prehospital Trauma Life Support) 24 Notärzte, Notfallsanitäter, Rettungsassistenten und Rettungssanitäter in der prioritätenorientierten präklinischen Versorgung schwerverletzter Patienten am regionalen Traumazentrum Klinikum Vest fortgebildet.

Mit einem hohen Anteil an praktischen Fertigkeits- und Szenariotrainings wurden jeweils 6 Teilnehmer durch zwei Instruktoren unter anderem in Atemwegsmanagement, Blutungskontrolle, Immobilisationsmaßnahmen, schneller Rettung aus Fahrzeugen wie auch der Behandlung schwerverletzter Kinder angeleitet. In begleitenden kurzen Vorträgen wurden die theoretischen Kenntnisse zu den aktuellen Leitlinien zur Polytraumaversorgung vertieft.

Bereits zum vierten Mal hatte der stellvertretende ärztliche Direktor des Klinikum Vest und Chefarzt des Zentrums für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie Prof. Dr. Hans‐Georg Bone zu dem international zertifizierten Kurs eingeladen.Die Teilnehmer kamen nicht nur aus dem Kreis Recklinghausen und anderen Teilen Nordrhein-Westfalens, sondern reisten auch aus Göttingen, Berlin, München und dem übrigen Bundesgebiet an.

Der Facharzt des Zentrums für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie des Klinikum Vest und Medizinische Kursdirektor von PHTLS Deutschland Oliver Weber, der den Kurs vor Ort organisiert hat, freut sich, dass alle Teilnehmer die schriftlichen und praktischen Prüfungen bestanden haben. So konnten alle Besucher der Fortbildung als PHTLS-Provider international zertifiziert werden.

Am Samstagabend hatten Kursteilnehmer und die Instruktoren der DBRD-Akademie Zeit, sich untereinander fachlich wie privat auszutauschen. Gelegenheit dazu bot ein „Come together“ in der „Vesteria“ unserer Klinik. Organisiert wurde diese Zusatzveranstaltung durch das Team um Herrn Graw, welches auch das Catering für den gesamten Kursablauf übernahm und damit bereits zum vierten Mal zu einem hohen Maß an Zufriedenheit bei allen Teilnehmern und Instruktoren beitrug.

Das Kurssystem wird in Deutschland von der Akademie des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst (DBRD) angeboten und durch die Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) sowie von der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) seit 2007 unterstützt. Nach zwei erfolgreich durchgeführten Kursen im Jahr 2016 ist das Klinikum Vest offizielles Kurszentrum von PHTLS Deutschland.


Die Anmeldungen für den nächsten Kurstermin am 22./23. September 2018 laufen bereits. Die Anmeldung erfolgt für alle Interessenten zentral über die DBRD-Akademie unter www.phtls.de/kursliste.html.

Christina Neuhaus, Leitung Marketing und Unternehmenskommunikation
Christina Schlüter
Leitung Marketing- und Unternehmens-
kommunikation
Tel.: 02361 56-81017
Fax: 02361 56-1098
Focus Siegel Qualität und Service KTQ-Zertifikat
Top