Aktuelle Maßnahmen
Schnellkontakt Im Notfall Anfahrt Grußkartenservice Zweitmeinung Lob und Kritik Service Gesundheit Karriereportal Veranstaltungen Mediathek Babygalerie Mitglied werden

Stand: 08.07.2020

Es sind wieder Besuche im Klinikum Vest zugelassen: Patienten dürfen ab dem vierten stationären Tag einen Besuch pro Tag empfangen. Ein Besuch ist dabei zunächst auf zwei Gäste und eine Dauer von 30 Minuten beschränkt. Besucher müssen zuvor über eine Hotline, werktags von 08:00-12:00 Uhr, einen Termin vereinbaren:
Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen: E-Mail: Besuch-Knappschaft@klinikum-vest.de, Tel.: 02361 56-84915 und 02361 56-84916; Paracelsus-Klinik Marl: E-Mail: Besuch-Paracelsus@klinikum-vest.de Tel.: 02365 90-19111. Die Besuchstermine liegen montags bis samstags zwischen 14:00-19:00 Uhr.

Aus organisatorischen Gründen - Gesundheitsscheck und Fragebogen am Eingang - werden die Gäste gebeten, etwa 15 Minuten vor ihrem Termin vor Ort zu sein. Die Gäste müssen innerhalb des Hauses einen Mund-Nase-Schutz tragen, den sie entweder selber mitbringen können oder im Eingangsbereich erhalten. Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren dürfen ihre Angehörigen zunächst nicht besuchen. Patienten, die unter Verdacht stehen, an COVID-19 erkrankt zu sein, dürfen keinen Besuch empfangen.

Begleitpersonen

Begleitpersonen sind leider momentan nur zugelassen, wenn eine medizinische oder altersbedingte Notwendigkeit vorliegt. Sie können als Angehörige/r jedoch gerne in einer neu geschaffenen Wartezone Platz nehmen. Der Warteraum ist in der Zeit von 06:00 bis 20:00 Uhr für maximal zehn Personen geöffnet und befindet sich in unmittelbarer Nähe des Eingangsbereichs.

Vorbereitung Ihres Besuchs

Besucherinnen und Besucher werden gebeten, vor ihrem Besuch einen Fragebogen auszufüllen und mitzubringen. Für das Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen: Formular anzeigen
Für die Paracelsus-Klinik Marl: >Formular anzeigen

Hinweis: Wir sind sehr bemüht, Ihnen einen Besuch in unseren Häusern zu ermöglichen. Wenn die Hotline besetzt sein sollte, versuchen Sie es bitte erneut. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Termine, aufgrund der einzuhaltenden Sicherheitsmaßnahmen, begrenzt sind: Es gibt ein Zeitfenster für Besuche, aus dem sich eine limitierte Besucherzahl pro Tag ergibt. Aus organisatorischen Gründen können Termine nur 24 Stunden im Voraus vergeben werden, also nicht für den aktuellen Tag.

Das Klinikum Vest ist wieder in den Normalbetrieb übergegangen. An beiden Standorten, in der Paracelsus-Klinik Marl und im Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen, bietet das Klinikum wieder das gewohnte Leistungsspektrum an und führt planbare Behandlungen durch. Auch die in Recklinghausen vorübergehend umgezogenen Ambulanzen sind wieder an ihre ursprünglichen Standorte zurückgekehrt. Patientinnen und Patienten durchlaufen bei ihrer Ankunft weiterhin einen Gesundheitscheck an den Eingängen und müssen in den Häusern einen Mund-Nase-Schutz tragen. Auch selbst selbstmitgebrachte Masken sind erlaubt. Für diejenigen, die das Klinikum nicht persönlich aufsuchen können, bieten die Fachabteilungen Unfallchirurgie, Dermatologie und Gefäßchirurgie auf Überweisung des Hausarztes eine individuelle Videosprechstunde an.

"Durch unsere Vorbereitungen in den letzten Wochen sind wir in der Lage, schnell auf eine Corona-Welle reagieren zu können. Wir bieten jetzt wieder unser komplettes Leistungsspektrum an, können aber jederzeit wieder umstrukturieren und uns auf die Behandlung (beatmungspflichtiger) Covid-19-Erkrankter fokussieren", sagt Professor Dr. Hans-Georg Bone, Ärztlicher Direktor des Klinikums Vest.

Ende der Veranstaltungspause

Ab dem 1. Juli werden wieder Veranstaltungen wie Patienteninformationsveranstaltungen und Selbsthilfegruppen, aber auch interne Veranstaltungen wie Schulungen und Fortbildungen, im Klinikum Vest abgehalten. Diese unterliegen den aktuellen Hygiene- und Abstandsbestimmungen und sind, je nach Raumgröße, mit einer maximalen Teilnehmerzahl begrenzt. Weitere Informationen bekommen Interessierte bei den Ausschreibungen der jeweiligen Veranstaltung. Die Cafeterien „Café am See“ und die „Vesteria“ bleiben zunächst weiterhin geschlossen.      

Personen, die den Verdacht haben, an COVID-19 erkrankt zu sein, wenden sich weiterhin zuerst an ihren Hausarzt - und dies unbedingt zunächst nur telefonisch. Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist unter der 116117 erreichbar, die Info-Hotline des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW unter der Telefonnummer 0211/8554774. Das Infotelefon der Kreisverwaltung Recklinghausen steht montags bis freitags von 8.00 bis 16.00 Uhr unter der Telefonnummer 02361/532626 zur Verfügung.

Corona-Warn-App

Das Klinikum Vest empfiehlt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Nutzung der von der Bundesregierung vorgestellten Corona-Warn-App.
Die Corona-Warn-App hilft Bürgern, festzustellen, ob sie in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So lassen sich im Ernstfall Infektionsketten schneller unterbrechen. Download und Nutzung der App sind komplett freiwillig. Sie ist kostenlos im App Store und bei Google Play zum Download erhältlich. Weitere Informationen gibt es auf der Seite der Bundesregierung.

Focus Siegel Qualität und Service KTQ-Zertifikat Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit
Top