• Knappschaft Kliniken widmen ihren Pflegeschülern einen ganzen Tag: Auszubildende aus dem dritten Jahr kommen in der Dortmunder Zeche Zollern zusammen
  • Knappschaft Kliniken widmen ihren Pflegeschülern einen ganzen Tag: Auszubildende aus dem dritten Jahr kommen in der Dortmunder Zeche Zollern zusammen
  • Knappschaft Kliniken widmen ihren Pflegeschülern einen ganzen Tag: Auszubildende aus dem dritten Jahr kommen in der Dortmunder Zeche Zollern zusammen
Schnellkontakt Im Notfall Anfahrt Grußkartenservice Zweitmeinung Lob und Kritik Service Gesundheit Karriereportal Veranstaltungen Mediathek Babygalerie Mitglied werden

Knappschaft Kliniken widmen ihren Pflegeschülern einen ganzen Tag: Auszubildende aus dem dritten Jahr kommen in der Dortmunder Zeche Zollern zusammen

Dortmund/Bochum, 21. November 2019. Ein historisches Zechengelände als Kontrast zur Zukunftsorientierung der Gespräche: Die Knappschaft Kliniken haben 300 Pflegeschülerinnen und Schüler aus dem dritten Ausbildungsjahr ins Industriemuseum Zeche Zollern nach Dortmund eingeladen. Unter dem Motto #deintag drehte sich alles um die künftige Ausrichtung des Berufes. Politische Diskussionen, aber auch ein zwangloses Kennenlernen, gemeinsames Essen und ein kleines Livekonzert bildeten den Rahmen. Neben den Pflegeschülern aus dem Ruhrgebiet war auch der Nachwuchs aus dem Knappschaftsklinikum Saar und dem Rhein-Maas Klinikum nach langer Busreise vollzählig erschienen.

„Die Bedeutung der Pflege für unsere Arbeit und für das Wohl der Patientinnen und Patienten können wir gar nicht oft genug betonen“, sagt Andreas Schlüter, Hauptgeschäftsführer der Knappschaft Kliniken. „Deshalb wollten wir einmal etwas Besonderes für die Schüler auf die Beine stellen und ihnen zeigen, dass ihr Wort Gewicht hat.“

Zu Wort kamen die angehenden Gesundheits- und Krankenpfleger ausgiebig. Prof. Dr. Thomas Evers aus dem nordrhein-westfälischen Gesundheitsministerium nahm viele Anregungen mit und betonte, dass er trotz angeschlossener akademischer und politischer Laufbahn immer noch mit Leib und Seele Pfleger sei. Im Weiteren ging es auch um Lobbyarbeit der Pflegenden und den angestrebten Aufbau einer Pflegekammer in NRW.

„Ich bin begeistert davon, wie engagiert die jungen Menschen für ihren Berufsstand kämpfen und wie selbstbewusst sie dabei auftreten“, sagt Matthias Dieckerhoff, Pflegedirektor der Knappschaft Kliniken.

Führungen über das Gelände der Zeche Zollern und ein kleines Konzert mit der aus The Voice of Germany bekannten Sängerin Jo Marie Dominiak rundeten #deintag ab.

Die Knappschaft Kliniken GmbH steuert die sieben Krankenhausverbünde, an denen die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (DRV KBS) zu mindestens 50 Prozent beteiligt ist. Im Verbund aller Knappschaftskliniken werden jährlich fast 680.000 Patientinnen und Patienten versorgt. Dadurch entsteht ein Jahresumsatz von mehr als einer Milliarde Euro.

Als Tochtergesellschaft der DRV KBS ist die Knappschaft Kliniken GmbH Teil eines einzigartigen Verbundsystems. Zu diesem gehören neben der Minijob-Zentrale auch die Rentenversicherung, die Renten-Zusatzversicherung, die Kranken- und Pflegeversicherung KNAPPSCHAFT, die Seemannskasse und ein eigenes medizinisches Kompetenznetz.


Christina Neuhaus, Leitung Marketing und Unternehmenskommunikation
Christina Schlüter
Leitung Marketing- und Unternehmens-
kommunikation
Tel.: 02361 56-81017
Fax: 02361 56-1098
Focus Siegel Qualität und Service KTQ-Zertifikat Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit
Top