Welche Fachkliniken haben wir?

In dringenden Fällen kommen Kranke oder Verletzte mit dem Rettungswagen in unsere Notaufnahme. Bei schweren Knochenbrüchen operieren unsere Kollegen aus der Unfallchirurgie. Die Ärzte aus der Allgemeinchirurgie operieren zum Beispiel am Bauch, wenn der Blinddarm raus muss. Sehr schwer erkrankte oder verletzte Menschen betreuen wir auf unserer Intensivstation.
 
Die Klinik für Anästhesie hilft bei Operationen. Die Kollegen sorgen dafür, dass Patienten während einer Operation schlafen und keine Schmerzen fühlen und wenn sie wach sind, keine Schmerzen haben. Auch vor oder nach einer Operation kümmern sich die Kollegen darum, dass die Patienten keine Schmerzen haben und sich besser fühlen.

Die Gynäkologie oder auch Frauenklinik kümmert sich um die Gesundheit von Frauen und besonders um die weiblichen Sexual- und Fortpflanzungsorgane. Für Erkrankungen der Brust ist unser Brustzentrum zuständig. In der Geburtshilfe werden schwangere Frauen begleitet und Babys geboren.

In der Adipositas-Chirurgie werden sehr dicke Menschen operiert, wenn es ihnen nicht mehr gut geht. Sie können dann besser abnehmen. Wenn Sie viel abgenommen haben, können ihnen auch Hautlappen am Körper wegoperiert werden.

In der Orthopädie werden Menschen mit Problemen an Knochen und Gelenken behandelt. Alte Menschen haben oft Schmerzen und Krankheiten an der Hüfte oder am Knie und können nicht mehr gut laufen. Dann kann ein Arzt in einer Operation ein neues, nachgemachtes Hüftgelenk oder Kniegelenk einsetzen. Danach können die Patienten wieder besser laufen.

In der Pneumologie werden Erkrankungen der Lunge behandelt. Die Beatmungsmedizin sorgt dafür, dass Menschen, die eine Zeit lang nicht alleine atmen können, mit einer Maschine beatmet werden. Die Kollegen der Schlafmedizin untersuchen Patienten, die im Schlaf schlecht Luft bekommen. Manche Menschen brauchen nachts eine Maschine, die beim richtigen Atmen hilft.
 
In der Dermatologie und Allergologie kümmern sich die Ärzte und Pfleger um Krankheiten der Haut und Allergien. Die Kardiologie ist die Abteilung für Krankheiten am Herz. In der Elektrophysiologie finden die Kollegen heraus, warum ein Herz nicht richtig schlägt und behandeln es. Die Gastroenterologie untersucht kranke Organe, die unser Essen verdauen, wie zum Beispiel die Speiseröhre, den Magen und den Darm.
 
Die Gefäßchirurgie untersucht zum Beispiel Adern und schaut, ob das Blut richtig durch die Adern fließt. Bei einer Blutkrankheit und einer Krebserkrankung kümmert sich die Abteilung Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin.
 
In der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie werden Kinder und Erwachsene am Kiefer behandelt.
 
In der Neurologie werden Gehirnerkrankungen und Nerven untersucht und behandelt. Die Kollegen der Neurochirurgie operieren Gehirnerkrankungen und Nerven.
 
In der Radiologie stehen besondere Geräte, mit denen man Bilder von zum Beispiel Knochen, Nerven, Adern und Muskeln machen kann. Auf diesen Bildern können die behandelnden Abteilungen sehen, was der Mensch für eine Krankheit oder Verletzung hat.

Wenn Menschen an Krebs erkranken, können Sie in der Radioonkologie und Strahlentherapie mit besonderen Strahlen behandelt werden, die den Krebs wegmachen sollen.
Ältere Menschen werden in der Geriatrie oder auch Altersmedizin behandelt.