Herz in Gefahr – Koronare Herzkrankheiten und Herzinfarkt…

Aktuelles aus dem Klinikum

Herz in Gefahr – Koronare Herzkrankheiten und Herzinfarkt…

...so lautete das Motto der Deutschen Herzstiftung für die diesjährigen Herzwochen.

Die Koronare Herzkrankheit zählt weltweit zu den häufigsten Herzerkrankungen. Millionen von Menschen leiden an Verengungen der Herzkranzgefäße. Die Erkrankung wird häufig zu spät ernst genommen. Oft erst, wenn sie zu einem Herzinfarkt geführt hat.

Viele Patienten denken nach einer Stent-Implantation oder Bypass-Operation, sie seien gesund, weil sie keine Beschwerden haben. Dass sie jedoch noch immer an einer chronischen Herzkrankheit leiden, sie deshalb ihren Lebensstil ändern und dauerhaft Medikamente einnehmen müssen, ist vielen nicht bewusst. Hier besteht großer Informationsbedarf.

Im Rahmen der Herzwochen lud das Klinikum Vest alle Interessierten zu einem Patientenseminar in die Paracelsus-Klinik Marl am Dienstag, 03.11.2015 von 16.00 bis 18.00 Uhr ein.

Unter dem Titel Herzinfarkt, die Zeit drängt informierten Experten über

  • Häufigkeit, Risikofaktoren und Prophylaxe bei Herzkranzgefäßerkrankung –
    Oberärzte Jochen Schmidt und Dr. Wilhelm Böhmer, Innere Medizin I/ Kardiologie Knappschaftskrankenhaus
  • Das akute Koronarsyndrom und die Behandlung im Herzkatheterlabor –
    Oberarzt Dr. Rolf Klähn, Innere Medizin II/ Kardiologie Paracelsus-Klinik und Chefarzt Prof. Dr. Cemil Özcelik, Innere Medizin I/ Kardiologie Knappschaftskrankenhaus
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung –
    Oberarzt Torben Henrich, Anästhesie und Intensivmedizin Paracelsus-Klinik

Die Experten informierten über den heutigen Stand von Diagnostik und Therapie, stellten die Behandlungsverfahren im hochmodernen Herzkatheterlabor des Klinikum Vest vor sowie Wiederbelebungsmaßnahmen bei Notfällen.

Im Anschluss standen alle Referenten für die Beantwortung von Publikumsfragen zur Verfügung.

Home Sitemap Facebook Youtube

Schnellkontakt

Ansprechpartnerin

Cornelia Gruse-Kettler, Leitung Marketing und Unternehmenskommunikation
Cornelia Gruse-Kettler
Leitung Marketing- und Unternehmens-
kommunikation
Tel.: 02361 56-1255
Fax: 02361 56-1098