• Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen
  • Paracelsus-Klinik Marl
  • Knappschaftskrankenhaus Parkhaus
  • Paracelsus-Klinik Park
  • Knappschaftskrankenhaus Traumazentrum

Unsere Häuser

Ein Klinikum, zwei Standorte

Die Klinikum Vest GmbH ist mit 422 Betten im Behandlungszentrum Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen und 343 Betten im Behandlungszentrum Paracelsus-Klinik Marl ein Klinikum der Schwerpunktversorgung und akademisches Lehrkrankenhaus der Ruhr-Universität Bochum. Es ist der zentrale Baustein des „proGesund“-Netzwerkes der Knappschaft Bahn See sowie weiterer Ärztenetze.

Eine gemeinsame Geschäftsführung und auch eine gemeinsame medizinische Leitung stellen sicher, dass beide Behandlungszentren als kompetente Leistungserbringer für Patienten und niedergelassene Ärzte zur Verfügung stehen und jedes der beiden Häuser das Portal für das Gesamt-Krankenhaus ist.

Circa 1.900 Mitarbeiter versorgen mehr als 31.000 stationäre und 82.500 ambulante Patienten und Patientinnen in unseren Fachkliniken: Zudem wurden wir bundesweit als erstes Klinikum außerhalb der Pilotphase mit einer Verbundzertifizierung bedacht. Das Gütesiegel heißt KTQ und steht für „Kooperation, Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen“. Vier externe Fachleute haben dafür das Klinikum Vest unter die Lupe genommen und nach einem streng vorgeschriebenen Anforderungskatalog geprüft – mit hervorragendem Ergebnis.

Die Versorgung wird durch unsere diagnostischen und therapeutischen Synergien ständig optimiert. Neben unseren Kliniken mit ihren Fachkompetenzen, den ambulanten und therapeutischen Kompetenzen sowie unseren Dienstleistungskompetenzen rund um die Patientenversorgung bauen wir schwerpunktmäßig auf unsere neuen interdisziplinären Kompetenzzentren: Brustzentrum, Darmkrebszentrum, EndoProthetikZentrum, Gefäßzentrum, Interdisziplinäres Schmerzzentrum, NeuroCentrum, Schlafmedizinisches Zentrum, Schlaganfallzentrum (überregionale Stroke-Unit), Traumazentrum Vest, Vestisches Adipositaszentrum und Vestisches Hautkrebszentrum.

In beiden Behandlungszentren wird die umfassende medizinische Versorgung mit qualifizierten neuen Fachkräften ständig weiter ausgebaut, so wurden im Jahr 2013 Fachkliniken für Geriatrie, Onkologie und Pneumologie eingerichtet.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in unserem Hause und eine baldige Genesung.

Zahlen, Daten, Fakten

Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen

  • Gegründet 1906
  • 422 Betten
  • 12 Fachabteilungen
  • 20.500 stationäre Patienten pro Jahr
  • 49.900 ambulante Patienten pro Jahr

Paracelsus-Klinik Marl

  • Gegründet: 1955
  • 343 Betten
  • 9 Fachabteilungen
  • 10.500 stationäre Patienten pro Jahr
  • 32.600 ambulante Patienten pro Jahr

Geschichte und Entwicklung

Wer heute vom Klinikum Vest spricht, der hat die Fusion zweier stolzer Kliniken und das Zusammenwachsen zweier stolzer Belegschaften längst verinnerlicht. Denn hinter dem Klinikum Vest stehen mit dem Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen und der Paracelsus-Klinik Marl zwei über das Ruhrgebiet hinaus bekannte Kliniken, die im Jahr 2008 miteinander fusionierten und inzwischen zu einer Einheit geworden sind. Diese Einheit wird gelebt und ist für Patienten erfahrbar.

Spezialisiert sind beide Standorte. Was der Patient in Recklinghausen nicht findet, das wird ihm in Marl geboten und umgekehrt. Beide Kliniken haben sich in unterschiedlichen Disziplinen allerhöchste Kompetenz erworben und sind damit sehr erfolgreich. Beide Standorte sind auf diesem Wege eine Symbiose eingegangen.

Rückblick: 50 Jahre nach Eröffnung der Paracelsus-Klinik Marl war die See zunehmend rauer geworden. Die Krankenhäuser gerieten durch knapper werdende Ressourcen, durch Einführung des DRG-Systems und durch einen flächendeckenden Investitionsstau in wirtschaftlich schwierige Gewässer. Neue Konzepte mussten her, um schlichtweg das Überleben der Paracelsus-Klinik zu sichern.

An diesem Punkt traf die Stadt Marl eine weitreichende Entscheidung: Sie suchte und fand einen starken Partner, die Knappschaft-Bahn-See mit dem Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen. Bald nach der Fusion nahm das Duo dynamisch Fahrt auf.

Ziel der Fusionierung war die Eigenständigkeit beider Häuser. Beide Häuser sollten sich selbst finanzieren können. Ein „Leuchtturm“ der medizinischen Versorgung sollte das Klinikum Vest werden. Um das zu erreichen, waren weitreichende strukturelle Maßnahmen erforderlich. Doppelstrukturen wurden abgebaut und einzelne Abteilungen neu aufgestellt: etwa die Gefäßchirurgie in Recklinghausen oder in Marl die Gynäkologie, die um einen pränatalen Schwerpunkt ergänzt wurde.

„Wir haben eine Perspektive für die Zukunft“, hieß es bei der Fusionierung. Längst hat sich dieser Satz bewahrheitet. Das Klinikum Vest ist ein Klinikum der Schwerpunktversorgung und zugleich akademisches Lehrkrankenhaus der Ruhr-Universität Bochum. Die Patienten profitieren von den diagnostischen und therapeutischen Synergien. In beiden Behandlungszentren wurde und wird die umfassende medizinische Versorgung mit interdisziplinären Kompetenzzentren weiter ausgebaut. So sieht Zukunft aus!

Geschäftsführung
Tel.: 02361 56-1001
Körperkompass
Focus Siegel Qualität und Service KTQ-Zertifikat
Top