Bild (v. l.): Susanne Borelli, Zuständige für Reha-Sport in der Geschäftsstelle des DJK, Dr. Claudia Münks-Lederer, Chefärztin der Klinik für Pneumologie, Beatmungs- und Schlafmedizin (Klinikum Vest), Marietta Weise, 2. Vorsitzende des DJK, Matthias Pöppinghaus, Atemtherapeut im Klinikum Vest und Kursleiter der Lungensportgruppen in Marl, Klaudia Kröger, Kassiererin im Vorstand des DJK.

Aktuelles aus dem Klinikum

Lungensport in Marl – Mehr Lebensqualität durch eine verbesserte körperliche Leistungsfähigkeit

Neuer Kurs beim DJK und ”Schnupperstunde für Interessierte

Oft ist der Weg zu weit, die Tasche zu schwer, die Treppe zu steil und zu hoch.
Allzu schnell ist man außer Atem, muss stehen bleiben und nach Luft schnappen. Viele alltägliche Dinge sind zu anstrengend, körperliche Anstrengungen werden deshalb vermieden. Patienten mit chronischen Atemwegs- und Lungenkrankheiten wie das Asthma bronchiale oder die chronisch obstruktive Lungenkrankheit COPD kennen das.

Das muss nicht so sein. Jeder, ob jung oder alt, ob noch gut oder bereits weniger gut belastbar, kann viel für sich und seine Lebensqualität tun. In enger Kooperation mit der Klinik für Pneuologie an der Paracelsus-Klinik Marl bietet der DJK Germania Lenkerbeck 1955 e.V.  jetzt einen Kurs für Menschen mit Lungenerkrankungen an. Matthias Pöppinghaus ist Atmungstherapeut in der Pneumologischen Klinik und hat sich zum zertifizierten Reha-Sport-Übungsleiter mit dem Schwerpunkt Lungenerkrankungen ausbilden lassen. Er ist zusätzlich zertifiziert für Patientenschulungen mit dem Schwerpunkt COPD. Mit seiner Erfahrung und Kompetenz wird er den „Lungensport in Marl“ leiten. „Durch regelmäßige Teilnahme am Lungensport und gezieltes körperliches Training können die Teilnehmer sich fit halten und den Alltag viel besser meistern“, so Pöppinghaus. Vor jeder Kursstunde werden zunächst Atemfunktion und Wohlbefinden der Teilnehmer überprüft. „Wir bieten zwei Kurse für verschiedene Leistungsgruppen an, um die körperliche Aktivität individuell nach dem Leistungsvermögen der Teilnehmer zu fördern. So wollen wir auch Patienten motivieren, die glauben, nicht fit genug für einen Kurs zu sein. Herzlich willkommen sind natürlich auch Patienten mit einer Sauerstoffversorgung“, so Dr. Claudia Münks-Lederer, Chefärztin der Klinik für Pneumologie, Beatmungs- und Schlafmedizin im Klinikum Vest. Die Chefärztin steht jederzeit im Hintergrund in direkter Nähe zur Verfügung, wenn es doch einmal zu einem Notfall kommen sollte.

„Der Lungensport ist speziell für Patienten mit Atemwegs- und Lungenkrankheiten entwickelt worden, um durch eine gezielte körperliche Belastung die Folgen der Erkrankung zu lindern bzw. zu überwinden. Insbesondere Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordinationsfähigkeit werden verbessert. Dadurch erhöht sich die körperliche Leistungsfähigkeit, so dass unsere Kursteilnehmer wieder aktiver am Leben teilnehmen können“, erklärt Marietta Weise, 2. Vorsitzende des DJK.

In enger Kooperation haben der DJK und die Klinik für Pneumologie am Klinikum Vest den Lungensport in Marl initiiert und entwickelt, mit folgendem Ziel:

  • Verbesserung von Kraft und Ausdauer
  • Verbesserung von Flexibilität und Koordination
  • Erhöhung der Leistungsfähigkeit
  • Reduzierung von Atemnot
  • Verbesserung der Alltagsbewältigung
  • Freude an der Bewegung
  • Abbau von Ängsten
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Stärkere soziale Einbindung durch gemeinsame Aktivitäten
  • Verbesserung der Lebensqualität

Der Kurs findet statt im Nachbarschaftszentrum in Marl, das behindertengerechte Räumlichkeiten mit großen Fenstern (optimal für Patienten mit einer Lungenerkrankung) bietet. Das Zentrum befindet sich in der Max-Reger-Str. 93, 45772 Marl.

Am 23.09.2014 gibt es eine kostenlose Schnupperstunde für Interessierte. Anmeldungen werden in der Zeit von Mo. bis Fr., von 10 - 12:30 Uhr unter der Rufnummer 02365 6992690 erbeten.

Info:
Der DJK-Lenkerbeck ist ein gewachsener Verein im Herzen der Stadt Marl. Seit der Gründung 1955 mit den Sportarten Fußball und Tischtennis entwickelte er sich ständig weiter, immer mit dem Ziel ein abwechslungsreiches Sportprogramm bieten zu können. Heute werden neben den Kernsportarten auch gesundheitliche Prävention und freie Kurse angeboten, die keiner Mitgliedschaft bedürfen. Spaß an der Bewegung, Vorbeugung und Leistung im Sport durch Sportabzeichen in jeder Altersgruppe stehen im Focus. Natürlich gehören Geselligkeit und Freundschaft zum Vereinsleben für uns genauso dazu wie Leistung und Spaß an der Bewegung. Wir helfen Euch, den Sport zu finden der Euch gefällt und liegt. Unterstützt werdet Ihr dabei von unseren Übungsleitern, sowie dem Vorstand.

Home Sitemap Facebook Youtube

Schnellkontakt

Ansprechpartnerin

Cornelia Gruse-Kettler, Leitung Marketing und Unternehmenskommunikation
Cornelia Gruse-Kettler
Leitung Marketing- und Unternehmens-
kommunikation
Tel.: 02361 56-1255
Fax: 02361 56-1098