Tag der Organspende

Tag der Organspende im Klinikum Vest

Die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Adipositaschirurgie unter der Leitung von Prof. Dr. Martin Büsing richtete auch in diesem Jahr wieder eine Veranstaltung zum Tag der Organspende am 01.06.2016 aus.

”Soll ich Organspender werden oder nicht?” Viele Menschen sind sich unschlüssig, denn noch immer sind mit dem Thema Organspende viele Ängste und Zweifel verbunden.

Einige Besucher des Abends verdanken ihr zweites Leben einer Organspende. Und so richtete jeder der Referenten dieses Abends einen flammenden Appell an uns alle, zukünftig einen Organspendeausweis mit sich zu haben.

Insbesondere Prof. Dr. Helmut Buchner, ehemaliger Chefarzt der Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie begegnete vielen unterschwelligen Befürchtungen und erklärte explizit die Begrifflichkeiten ”unumkehrbarer Hirnfunktionsausfall (Hirntod).
Seine Aussage: ”Der Hirntod kann zweifelsfrei von anderen Erkrankungen und Symptomen unterschieden werden. Die Untersuchungen, die im Verlauf der Diagnostik des Hirntodes durchgeführt werden müssen, lassen eine eindeutige Abgrenzung dieses Befundes von anderen Erscheinungen zu.”

Auch Rechtsanwalt Gisbert Bultmann berührte die Zuhörer mit seinem persönlichen Erfahrungsbericht ”Als mein Bruder verunglückte...”.

Die Erfahrungsberichte zweier Transplantierter stimmten die Zuhörer nachdenklich. Eine junge Abiturientin, die seit einem halben Jahr mit einer transplantierten Leber lebt. Sie weiß, sagte sie, dass sie großes Glück hatte und ein für sie passendes Organ zur rechten Zeit gefunden wurde. Aber in jedem Jahr warten über 10.000 Menschen auf den erlösenden Anruf, dass ein Spenderorgan zur Verfügung steht – aber z. Zt. werden jährlich nur knapp 3.000 Organe gespendet.

Auch Christiane Welzel (42) die vor 14 Jahren eine Spenderlunge erhielt und vor wenigen Wochen drei Goldmedaillen und eine Bronzemedaille bei den Deutschen Transdia-Meisterschaften (Wettbewerbe für transplantierte Sportler) in Hannover errang, berichtete von dem nicht immer einfachen Weg zurück in ein ”normales” Leben und wie der Sport ihr dabei geholfen habe.

An einem Info-Stand in der Eingangshalle informierten der Bundesverband der Organtransplantierten und die Koordinierungsstelle für die Organspende alle Besucher des Hauses, hielten Broschüren und Organspenderausweise bereit.

Christina Neuhaus, Kommissarische Leitung Marketing und Unternehmenskommunikation
Christina Schlüter
Kommissarische Leitung Marketing- und Unternehmens-
kommunikation
Tel.: 02361 56-81017
Fax: 02361 56-1098
Focus Siegel Qualität und Service KTQ-Zertifikat
Top