Diabetisches Fußsyndrom - Diabetologie und Endokrionologie / Stoffwechselerkrankungen

Wir befassen uns ambulant und stationär besonders intensiv und umfassend unter anderem mit folgenden Erkrankungen:
•Ty-1-Diabetes mellitus, einschließlich der Einstellung auf eine Insulinpumpentherapie (CSII)
•Typ-2-Diabetes mellitus
•Alle anderen Formen des Diabetes mellitus
•Diabetisches Fußsyndrom, einschließlich Charcot-Fuß
•Diabetische Nephropathie
•Diabetische Polyneuropathie
•Erektile Dysfunktion
•Diabetische Retinopathie
•Hormonell bedingter Blutdruck (Hypertensiologie)
•Schilddrüsenerkrankungen
•Nebenschilddrüsenerkrankungen
•Adipositas
•Fettstoffwecheslerkrankungen
•Hormonstörungen bei unerfülltem Kinderwunsch
•Nebennierenerkrankungen
•Neuroendokrine Tumoren (z.B. Phäochromozytom, Karzinoid,...)
•Angeborene und erbliche Hormonerkrankungen (z.B. multiple Endokrine Neoplasie (MEN), Autoimmunes Polyglanduläres Syndrom (APS), …)
•Hypophysenerkrankungen
•Osteoporose und Knochenstoffwechselerkrankungen
•Sexualhormonstörungen bei Männern und Frauen
•Poylzystisches Ovarsydrom (PCOS)
•Und andere Stoffwechselerkrankungen

Wir führen sowohl eine orale antidiabetische Therapie (OAD) als auch eine subkutane Insulintherapie (BOT, SIT, CT, ICT) bzw. Insulinpumpentherapie oder eine Therapie mit Inkretinhormonen (GLP-1-Rezeptoragonisten) durch.

Patienten mit diabetischer ketoazidotischer Entgleisung (bei Typ-1-Diabetes) werden auf unserer interdisziplinären Intensivstation behandelt.

Sowohl für Patienten mit Typ-1-Diabetes, als auch für Patienten mit Typ-2-Diabetes mellitus (mit oder ohne Insulintherapie) führen wir Schulungen zu diabetologischen und ernährungsmedizinischen Themen durch.

Die Versorgung von Patienten mit diabetischem Fußsyndrom erfolgt im interdisziplinärer Zusammenarbeit mit der Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie, der Gefäßchirurgischen Klinik, Radiologie, Dermatologie, Orthopädie, Mikrobiologie/Hygieneinstitut, Podologie und dem Schuhmachermeister.

Erfahrene Diätassistenten führen Schulungen und Ernährungsberatungen bei Patienten mit Diabetes mellitus durch. Sie screenen außerdem im gesamten Knappschaftskrankenhaus regelmäßig Patienten nach Mangelernährung. Durch eine rechtzeitige Therapie der Mangelernährung (etwa 25% aller Patienten im Krankenhaus können daran leiden) kann die Genesung beschleunigt, es können Komplikationen vermieden und die Aufenthaltsdauer in der Klinik verkürzt werden.

Home Sitemap Facebook Youtube
Prof. Dr. med. Cemil Özcelik
Prof. Dr. med. Cemil Özcelik
Tel.: 02361 56-3401
Fax: 02361 56-3498
Doç. (ÜAK Ankara) Dr. med. Irfan Vardarli, EU M.Sc. (Epidemiology)
Üniversite Doç. (Univ.Kurul) Dr. med. Irfan Vardarli, EU M.Sc. (Epidemiology)
Leiter der Abteilung für Diabetologie und Endokrinologie
Tel.: 02361 56-3401
Fax: 02361 56-3497