• Klinik für Orthopädie Dr. med. Lars-Christoph Linke

EndoProthetikZentrum - Herzlich willkommen!

Schnellkontakt Im Notfall Anfahrt Grußkartenservice Zweitmeinung Lob und Kritik Service Gesundheit Karriereportal Veranstaltungen Mediathek Babygalerie Mitglied werden

„Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC), die Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) und der Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie sowie die Unfallchirurgie (BVOU) haben Qualitätsanforderungen zur Zertifizierung von EndoProthetikZentren festgelegt. Damit wurden weltweit erstmals die Kriterien geschaffen, um einheitlich Qualitätsstandards festzulegen, die Komplikationen beim Gelenkersatz verhindern sollen.“
Auszug aus den Kriterien eines EndoProthetikZentrums Oktober 2012


„…Um die Qualität der endoprothetischen Versorgung zu erhalten und zu verbessern, ist ein hohes Maß an Spezialisierung, Kompetenz und Erfahrung erforderlich. Die DGOOC hat daher gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik (AE) und dem Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) eine Initiative zur Zertifizierung medizinischer Einrichtungen für den Gelenkersatz entwickelt.
Medizinische Einrichtungen können sich als EndoProthetikZentrum (EPZ) zertifizieren lassen, wenn die Erfüllung der aufgestellten Anforderungen in einem Audit nachgewiesen wird.“

Auszug aus der Homepage von Endocert (https://endocert.de/) November 2018


„… Das Zentrum ist sehr gut aufgestellt und zeigt tolle Strukturen. Es zeigt eine hervorragende Versorgungsqualität und Leistung aller Mitarbeiter und kooperierenden Abteilungen.“
Dr. med. Daniel Frank, leitender Auditor im Rahmen der Erstzertifizierung Dezember 2013


Seit Dezember 2013 ist auch die Klinik für Orthopädie und spezielle orthopädische Chirurgie unter der Leitung von Dr. med. Lars-Christoph Linke zertifiziertes EndoProthetikZentrum. Dr. Linke führt nun seit gut zehn Jahren erfolgreich diese Klinik am Standort der Paracelsus-Klinik in Marl.

Auf Grundlage der oben genannten Kriterien konnte sich die Klinik auch im Juli 2017 erfolgreich als EndoProthetikZentrum erneut qualifizieren und rezertifizieren.

Was bedeutet für Sie als Patient die Behandlung in einem EndoProthetikZentrum?

In unserer Klinik werden jährlich mehr als 500 Prothesen-Implantationen am Knie-und Hüftgelenk durchgeführt. Hierunter zählen auch die mitunter sehr komplizierten und aufwendigen Wechsel-Operationen bei Prothesen-Lockerungen.

Um hier ein hohes und konstantes Maß an Qualität für Sie als Patient zu gewährleisten, stehen Ihnen sehr gut ausgebildete und erfahrene Operationsteams zur Verfügung.
Qualität und Sicherheit sind in der Behandlung von Patienten, die einen Gelenkersatz benötigen, sehr eng miteinander verbunden. In unserer Klinik werden daher operative Eingriffe auf höchstem Sicherheitsniveau nach neustem medizinischem Standard durchgeführt. Diese Standards werden zudem regelmäßig überprüft und wenn nötig angepasst. Es erfolgt zudem eine regelmäßige Kontrolle durch die unabhängige Zertifizierungsstelle, zuletzt im Juli 2017.

Die hohe Transparenz und enge Zusammenarbeit mit der Zertifizierungsstelle stellt für Sie ebenfalls einen nicht zu unterschätzenden Sicherheitsaspekt dar.

Als weiteren qualitätssichernden Schritt beteiligt sich das EndoProthetikZentrum am Endoprothesenregister Deutschland (EPRD). Hier werden Ihre Daten rund um Ihre Erkrankung und Operation, anonymisiert, an eine übergeordnete neutrale Stelle weitergeleitet. Durch diese Daten besteht die Möglichkeit zur Anfertigung von Statistiken, z.B. über die Anzahl von Prothesen-Implantationen pro Jahr, Komplikationen während und nach einer Operation, aber auch über die Aussage der Haltbarkeit, respektive der Standzeit einer Prothese.

Von der Vorbereitung bis zur Nachsorge durchlaufen Sie also in unserer Klinik standardisierte Abläufe mit mehreren „Sicherheits-Checkpoints“ (siehe Abb. 1 und 2), um für Sie das Risiko einer Operation so gering und den Nutzen so hoch wie möglich zu halten.

EPZ1
Abb. 1: Klinik interne Checkliste für alle Patienten die eine Knie- oder Hüftprothese bekommen. Diese Liste wird bis zur Operation kontrolliert und vervollständigt und hilft so
vorzeitige Risiken und Probleme zu erkennen und zu minimieren.

EPZ2
Abb. 2: Klinik interne Checkliste für alle Patienten zur Abklärung einer Prothesenlockerung und eventuell anstehenden Wechsel. Diese Liste wird bis zur Operation kontrolliert und vervollständigt und hilft so vorzeitige Risiken und Probleme zu erkennen und zu minimieren.


Eine im Vorfeld durchgeführte Prothesen Planung an einem eigens dafür angefertigten Computerprogramm, ermöglicht es dem Operateur sich mit Ihrer neuen Prothese zu beschäftigen und etwaige Probleme im Vorhinein zu beseitigen, bevor überhaupt ein Hautschnitt bei Ihnen gemacht wird (siehe Abb. 3 und 4).

EPZ 2
Abb. 3: Computer assistierte Planung einer Kniegelenks-Prothese bei einer 62 jähirgen Patientin, mit schwerster O-Bein Fehlstellung und Arthrose, mit Auswahl des einzubauenden Implantats. Zu erkennen ist auch, dass im Vorfeld schon bestehende Achsenfehler (O-Bein) im Computer korrigiert werden können.  

EPZ 3
Abb. 4: Computer assistierte Planung einer Hüftgelenks-Prothese bei einem 78 jährigen Patienten, mit Auswahl der einzubauenden Implantate. Im Rahmen der Planung ist es möglich die Abweichung der Beinlänge durch das Implantat zu simulieren und zu korrigieren.  

Das gesamte Behandlungsteam der Klinik für Orthopädie (Ärzte, Pflegefachkräfte, Physiotherapeuten, Sozialdienst) verfügt dabei über eine hohe Spezialisierung und über umfangreiche Erfahrung in der Behandlung und Nachsorge der Patienten.

Wenn Sie weitere Fragen rund um dieses Thema haben sollten, besteht selbstverständlich die Möglichkeit zur Vorstellung in unserer Endoprothesen-Sprechstunde. Weitere Informationen rund um das Thema Prothesen-Implantation oder Prothesen-Lockerung finden Sie zudem auch auf unserer Homepage oder vorab in unserem Downloadbereich.


Ihr Team der Orthopädie

Klinik für Orthopädie
Klinik für Orthopädie
Dr. med. Lars-Christoph Linke
Dr. med. Lars-Christoph Linke

Kontakt
Tel.: 02365 90-2501
Fax: 02365 90-2509
Paracelsus-Klinik Marl
Lipper Weg 11
45770

Terminvereinbarung:
Chefarztsekretariat
Jennifer Krol
Tel.: 02365 90-2501

Arzt-Arzt-Kontakt:
(8.00 - 15.00 Uhr,
nur für zuweisende Ärzte!)
Tel.: 02365 90-19333

Orthopädische Ambulanz:
Tel.: 02365 90-2540
Fax: 02365 90-2509

Orthopädische Stationen:
Station 5A:
Tel.: 02365 90-2851
Station 5B:
Tel.: 02365 90-2855
Station 7:
Tel.: 02365 90-2871
Körperkompass
Focus Siegel Qualität und Service KTQ-Zertifikat
Top