Funktionsbereich Endoskopie

Jährlich werden in unserer Endoskopie-Abteilung über 5.000 diagnostische und therapeutische Endoskopien bei Erwachsenen und Kindern durchgeführt. Die Abteilung ist räumlich und apparativ auf dem modernsten Stand zur Sicherstellung einer optimalen Patientenbehandlung, –Überwachung und Nachbeobachtung.

Je nach Wunsch können Gastroskopie oder Koloskopie ohne Sedierung z. T. mit besonders dünnen Instrumenten durchgeführt werden. Andernfalls erfolgen diese Untersuchungen wie alle anderen aufwändigen Verfahren nach Gabe einer Schlafspritze (Propofol) in einer dem Wunsch des Patienten und der Schwierigkeit des Falles angepassten Schlaftiefe. Dabei erfolgt eine kontinuierliche Überwachung während des gesamten Untersuchungszeitraumes. Die Überwachung erfolgt leitliniengerecht durch eine speziell ausgebildete Schwester und wird durch diese dokumentiert. Die anschließende Nachbeobachtung über 30 bis 60 Minuten mit regelmäßigen Kontrollen der Vitalparameter erfolgt in einem Aufwachraum der ebenfalls durch geschultes Personal besetzt ist.

Die hygienischen Anforderungen der Abteilung genügen höchsten Ansprüchen und werden durch regelmäßige mikrobiologische Abstrichuntersuchungen und Hygienekontrollen von unabhängigen Instituten überprüft.

Sprechstunden:

Sprechzeiten für Aufklärungsgespräche und Terminvergaben bieten wir montags bis donnerstag von 9.00 bis 12.30 Uhr an. Hierzu ist eine vorherige Terminabsprache erforderlich.

Termine für die Untersuchung werden aus organisatorischen Gründen erst nach dem Aufklärungsgespräch vergeben.

Untersuchungs- und Behandlungsmethoden bei Magen-Darm- und Stoffwechselerkrankungen:

  • Polyp- und Tumorentfernung
  • Lasertherapie
  • Protheseneinbringung
  • Ballondilatation
  • Kleinraumbestrahlung
  • H2-Atemtests
  • Langzeit-Säuremessung
  • Druckmessungen im Verdauungstrakt
  • computergestützter Ultraschall mit Fluss- und Farbdarstellung
  • ultraschallgesteuerte Gewebeentnahme
  • Knochendichtemessung
Endoskopische Diagnostik

  • Hochauflösende (HD TV) Videoendoskopie
  • Magenspiegelung durch die Nase (transnasale Gastroskopie)
  • Darstellung mittels NBI oder Färbetechniken
  • Endoskopische Ultraschalluntersuchung (Endosonographie) und endosonographisch gesteuerte Feinnadelpunktion

  • Doppelballon-Enteroskopie des gesamten Dünndarms

  • Hochauflösende Videoendoskopie, auch zur Krebsvorsorge
  • Enddarmspiegelung (Proktoskopie, Rektoskopie, Sigmoidoskopie)
  • Darstellung mittels NBI oder Färbetechniken
  • Endoskopische Ultraschalluntersuchungen des Enddarms (Endosonographie) und endosonographische Punktionen

  • Endoskopische retrograde Darstellung der Gallenwege (ERC)
  • Perkutan transhepatische Darstellung der Gallenwege (PTC)
  • Perkutan transhepatische Spiegelung der Gallenwege
  • Entnahme von Gewebeproben aus dem Gallenwegsystem

  • Endoskopische retrograde Kontrastmitteldarstellung des Bauchspeicheldrüsen-Gangsystems (ERP)
  • Endoskopische Ultraschalluntersuchung der Bauchspeicheldrüse (Endosonographie)
  • Entnahme von Gewebeproben aus der Bauchspeicheldrüse
Endoskopische Therapie

  • Behandlung von Divertikeln der Speiseröhre (Mukomyotomie bei Zenker-Divertikeln)
  • Behandlung der Achalasie durch Ballondilatation
  • Abtragung von Polypen
  • Abtragung von Schleimhaut (EMR)
  • Aufdehnung und Stent-Implantation bei Engstellen der Speiseröhre
  • Behandlung von Krampfadern in der Speiseröhre (Ösophagusvarizen)
  • Behandlungen von Blutungen
  • Fremdkörperentfernung
  • Perioperatives Komplikationsmanagement bei postoperativen Leckagen durch Vakuumtherapie oder Stentimplantation oder OTS-Clip

  • Abtragung von Polypen
  • Abtragung von Schleimhaut (EMR) ggf. auch bei Tumoren in sehr frühem Stadium
  • Aufdehnung und Stentimplantation bei Engstellen im Magenausgangsbereich
  • Behandlung von Krampfadern im Magen (Fundusvarizen)
  • Behandlung von Blutungen
  • Argon-Plasma-Koagulation (APC) bei Angiodysplasie
  • Fremdkörperentfernung
  • Anlage von Ernährungssonden (PEG/PEJ/Button-PEG)
  • Entfernung von eingewachsenen PEG-Sonden (Buried bumper)
  • Perioperatives Komplikationsmanagement bei postoperativen Leckagen durch Vakuumtherapie oder Stentimplantation oder OTS-Clip

  • Abtragen von Polypen
  • Schleimhautabragungen (EMR) von Polypen
  • Aufdehnung und Stent-Implantationen bei Engstellen
  • Argon-Plasma-Koagulation (APC) bei Angiodysplasie
  • Perioperatives Komplikationsmanagement bei postoperativen Leckagen durch Vakuumtherapie oder Stentimplantation oder OTS-Clip.

  • Endoskopische Abtragung von Polypen auch bei ausgedehnten rasenförmigen Adenomen
  • Aufdehnung von Engstellungen des Darms und Platzierung von Stents
  • Argon-Plasma-Koagulation (APC) bei Angiodysplasie oder diffusen Blutungen
  • Gummibandligatur zur Behandlung von Hämorrhoiden
  • Perioperatives Komplikationsmanagement bei postoperativen Leckagen durch Vakuumtherapie oder Stentimplantation oder OTS-Clip

  • Erweiterung der Gallengangsmündung durch Papillotomie oder Ballondilatation
  • Entfernung von Gallengangssteinen
  • Zertrümmerung von Gallengangssteinen durch mechanische oder elektohydraulische Zithotripsie
  • Behandlung von Engstellen und Leckagen der Gallenwege
  • Aufdehnung und Prothesenversorgung bei gut- oder bösartigen Engstellen der Gallenwege
  • Abtragung von Tumoren an der Einmündung des Gallenganges (Papillektomie)
  • Blutstillung im Gallengangsystems

  • Erweiterung der Pankreasausführungsganges durch Papillotomie
  • Aufdehnung und Prothesenversorgung bei Engstellen des Bauchspeicheldrüsenganges
  • Entfernung von Pankreasgangsteinen
  • Endosonographisch gesteuerte Drainage bei Pseudozysten oder bei Abszessen
Dr. Matthias Ross
Dr. med. Matthias Ross
Tel.: 02361 56-3401
Fax: 02361 56-3498
Deutschland beste Arbeitgeber
Deutschland beste Ausbildungsbetriebe
Home Unternehmerische Verantwortung
Home Innvationskraft
Adipositaschirurgie
Bodylift
Dermatologische Lasertherapie
Hauttumoren
Kinderohthopödie
Orthognathe Chirurgie
Parkinson
Psoriasis
Rekonstruktive Chirurgie
Adipositaschirurgie
Dermatologie
Hautkrebs
Parkinson
Schlaganfal
Nordrheinwestfalen
KTQ-Zertifikat
Partner der PKV 2020
KLiK GREEN
Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit