Brustkrebsmonat Oktober stieß auf großes Interesse

Die Breast Care Nurses ziehen Bilanz

Allein in Deutschland erkranken jedes Jahr rund 67.000 Frauen an Brustkrebs. Wenn man die Erkrankung rechtzeitig erkennt und behandelt, sind die Heilungschancen hoch. Im Rahmen des Brustkrebsmonats Oktober machte das Klinikum Vest erneut intensiv auf das Thema Brustkrebsvorsorge aufmerksam und stellte extra ein komplettes Programm auf die Beine.
 
Selbstuntersuchung der Brust nach Mammacare

Die Breast Care Nurses stellten jeden Dienstag im Oktober die Vorgehensweise der Selbstuntersuchung nach der MammaCare Methode vor. So konnten Patientinnen, Angehörige und Interessierte erlernen, wie man die Brust richtig abtastet. Dieses Angebot stieß auf sehr große Resonanz. „Es ist wirklich wichtig, dass solche Veranstaltungen angeboten werden, um das Bewusstsein für Brustkrebsvorsorge zu stärken“, sagte Breast Care Nurse Asmae Nouali.

Café Lichtblick

Das Café Lichtblick war bei den Patientinnen ebenfalls sehr beliebt. Bei dem regelmäßigen Treffen finden an Brustkrebs Erkrankte zusammen und tauschen sich über ihre Situationen und Bewältigungsstrategien aus. Dr. Heuser, der leitende Chefarzt der Gynäkologie, hielt bei dem Treffen im Oktober einen Vortrag und nahm sich anschließend viel Zeit, um individuelle Fragen zu beantworten. Danach konnten die Patientinnen bei Café und Kuchen das gemütliche Beisammensein genießen. Auch die Breast Care Nurses und die Onkopsychologin waren vor Ort, um Fragen zu beantworten. „Es war eine tolle Gelegenheit für die Patienten, sich auszutauschen und Fragen zu stellen. Wir fanden diese Aktion sehr spannend und haben dabei auch viel Neues für unsere weitere Laufbahn gelernt“, sagte Breast Care Nurse Asmae Nouali.

Lucia-Aktion

Die Lucia-Aktion ist eine besonders berührende und bedeutungsvolle Aktion, die ins Leben gerufen worden ist. Die Veranstaltung wurde wie ein Gottesdienst aufgebaut und war Brustkrebserkrankten gewidmet und denen, die jemanden durch diese Erkrankung verloren haben. Begleitet wurde die Veranstaltung durch Musik und die einfühlsamen Worte des Kaplans Ernst Willenbrink. Die Lucia-Aktion schaffte ein Gefühl der Verbundenheit, unabhängig von religiösen Zugehörigkeit. Die Teilnehmenden bekamen die Möglichkeit, einen Brief zu verfassen und ihre Gefühle auszudrücken. „Es ist wichtig, solche Veranstaltungen anzubieten, um den Menschen Raum zum Gedenken und zur Unterstützung zu geben“, sagte die angehende Breast Care Nurse Jessica Münnich.

Mitmach-Tag

Auch für den Mitmach-Tag bereitetet das Team des Brustzentrums einige Besonderheiten vor: So bekamen alle Patientinnen und Besucherinnen eine pinke Blume geschenkt. An einem Stand zur Ernährungsberatung konnten sich Interessierte informieren. Genauso wurden an dem Tag kreative Aktivitäten wie Malen, Stricken, Rehasport und Pilates angeboten. Die Psychoonkologin war ebenfalls da, um die Patienten zu beraten. Es war ein schöner Tag, an dem die Patientinnen eine schöne Zeit hatten und an verschiedenen Programmen teilnehmen konnten. Ein besonderes Highlight war eine Sängerin, die selbst von Brustkrebs betroffen ist, und ihre Gefühle in ihren Songs verarbeitet. „Wir haben durchweg positive Rückmeldungen für den Brustkrebsmonat Oktober und unsere Aktionen bekommen und freuen uns auf das nächste Jahr, in dem wir wieder mit viel Herz und Energie auf das wichtige Thema aufmerksam machen möchten“, so die angehende Breast Care Nurse Jessica Münnich.
Deutschlands beste Ausbildungsbetreiber
Deutschlands beste Arbeitsgeber
Rehaklinik Orthopädie
Rehaklinik Orthopädie
Rehaklinik Orthopädie
Rehaklinik Orthopädie
Rehaklinik Orthopädie
Rehaklinik Orthopädie
Rehaklinik Orthopädie
KTQ-Zertifikat
Partner der PKV 2020
Rehaklinik am Berger See, Adenauerallee 32, 45894 Gelsenkirchen, Tel.: 0209 5902 - 100, Fax: 0209 5902 - 101