Hitzewelle im Kreis Recklinghausen

Gestern am bislang heißesten Tag des Jahres blieb es in den Notaufnahmen des Klinikums Vest trotz der Rekordtemperaturen ruhig. Dr. Stefan Schüßler, Chefarzt des Zentrums für Notfallmedizin: „Wir haben noch keinen Anstieg von Patienten mit Hitzeproblemen.“
 
Doch wenn die Temperaturen, wie vom Wetterdienst vorhergesagt, anhalten, ist damit zu rechnen, dass sich das noch ändern könnte. „Angehörige, Pflegende und Kontaktpersonen von älteren Menschen sollten in den kommenden Tagen besonders aufmerksam sein und gegebenenfalls bei gesundheitlichen Problemen ärztliche Hilfe suchen. Häufig sind es die älteren Menschen, die von Hitzeproblemen betroffen sind und dann selbst nicht mehr in der Lage sind, ärztliche Hilfe zu rufen“, schildert der Notfallmediziner.
 
Was hilft Ihnen während der Hitzewelle?

- Ausreichend trinken (nicht zu kalte Getränke und besser zuckerfreie Getränke)
- Auf Koffein verzichten (belastet den Kreislauf)
- Auf Alkohol verzichten (belastet zusätzlich den Körper)
- Lauwarme Dusche nehmen
- Klimaanlage nicht zu kalt einstellen(Erkältungsgefahr)
- Räume abdunkeln, damit sich die Hitze nicht durch die ständige Sonneneinwirkung auf die Fenster im dahinterliegenden Raum anstaut
- Luftige Kleidung wählen
- Sonnenschutz auftragen

Deutschlands beste Ausbildungsbetreiber
Deutschlands beste Arbeitsgeber
Rehaklinik Orthopädie
Rehaklinik Orthopädie
Rehaklinik Orthopädie
Rehaklinik Orthopädie
Rehaklinik Orthopädie
Rehaklinik Orthopädie
Rehaklinik Orthopädie
KTQ-Zertifikat
Partner der PKV 2020
Rehaklinik am Berger See, Adenauerallee 32, 45894 Gelsenkirchen, Tel.: 0209 5902 - 100, Fax: 0209 5902 - 101