Klinikum Vest-Unfallchirurgie informiert über „Das verletzte Knie“

Klinikum Vest-Unfallchirurgie informierte über „Das verletzte Knie“

Am Donnerstag, den 07. November von 18.00 bis 19.30 Uhr hat im Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen eine kostenfreie Informationsveranstaltung zum Thema „Das verletzte Knie“ stattgefunden. Dr. med. Akin Uzun referierte über Verletzungen am Knochen sowie am Bandapparat beziehungsweise den Menisken. Der leitende Oberarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Sporttraumatologie und Handchirurgie widmete sich unterschiedlichen Verletzungsmustern und deren Therapien, wie zum Beispiel dem Schienbeinkopfbruch oder Kniescheibenbruch und den entsprechenden Schrauben- und Plattenosteosyntheseverfahren. Des Weiteren hat Dr. Uzun über die Risse des hinteren und vorderen Kreuzbandes sowie deren arthroskopisch assistierte Ersatzplastiken gesprochen. Zudem referierte Dr. Uzun über Meniskuseinrisse, erklärte, wann Naht-Bedarf besteht oder wann eine Entfernung nötig ist – ebenfalls arthroskopisch. Der abendliche Vortrag beinhaltete außerdem Informationen rund um Innen- und Außenbandverletzungen: wann eine OP sinnvoll ist und wie eine Schienenbehandlung abläuft. Die Besucher haben auch mehr über die Kniescheibenverrenkung und ihre Therapien erfahren. Dr. Uzun stand den Besuchern anschließend gerne für Fragen zur Verfügung.

Veranstaltungsort war der Vortragssaal St. Barbara im Untergeschoss des Knappschaftskrankenhauses Recklinghausen. Die Veranstaltung war kostenlos. Um vorherige Anmeldung unter 02361 56-5101 (Mo. – Fr.) wurde gebeten, auch Kurzentschlossene waren herzlich willkommen.
Leitung Marketing und Unternehmenskommunikation
Harald Gerhäußer M.A.
Tel.: 02361 56- 84017
Mobil: 0151 67519265
Deutschlands beste Ausbildungsbetreiber
Deutschlands beste Arbeitsgeber
Rehaklinik Orthopädie
Rehaklinik Orthopädie
Rehaklinik Orthopädie
Rehaklinik Orthopädie
Rehaklinik Orthopädie
Rehaklinik Orthopädie
Rehaklinik Orthopädie
KTQ-Zertifikat
Partner der PKV 2020
Rehaklinik am Berger See, Adenauerallee 32, 45894 Gelsenkirchen, Tel.: 0209 5902 - 100, Fax: 0209 5902 - 101