Klinikum Vest setzt mit One-Love-Aktion ein Zeichen der Solidarität

Rund um die Uhr werden im Klinikum Vest Menschen unabhängig von Alter, Geschlecht und Religion behandelt. Die Werte Vielfalt, Toleranz und Diversität gehören zum Klinikalltag und sind daher fest im Leitbild verankert, in dem es unter anderem heißt: „Im Mittelpunkt unseres Handelns steht der Mensch, unabhängig von religiöser, gesellschaftlicher und ethnischer Zugehörigkeit.“

Dass die Fifa den europäischen Kapitänen mit sportlichen Sanktionen gedroht hat, wenn sie die One-Love-Armbinde als Zeichen für Menschenrechte, Toleranz und Vielfalt bei der Fußball-WM in Katar tragen, wurde im Klinikum Vest daher äußerst kritisch diskutiert. Die beiden Standorte des Klinikums Vest möchten ein Zeichen set-zen und haben sich zu einer besonderen Gemeinschaftsaktion zusammengeschlossen.

Stellvertretend für die Fußball-Kapitäne trägt das Team des Klinikums Vest die One-Love-Armbinde als Zeichen der Solidarität. Zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbei-ter aus verschiedensten Bereichen haben sich der One-Love-Aktion angeschlossen, denn Diskriminierung, Rassismus und Homophobie sind im Klinikum Vest fehl am Platz.

„In diesen Zeiten wollen wir ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz setzen. Gerade ein Krankenhaus ist für alle Menschen da und steht gegen jegliche Art von Diskriminie-rung“, sagt auch der Hauptgeschäftsführer der Knappschaft Kliniken Andreas Schlüter.

Deutschlands beste Ausbildungsbetreiber
Deutschlands beste Arbeitsgeber
Rehaklinik Orthopädie
Rehaklinik Orthopädie
Rehaklinik Orthopädie
Rehaklinik Orthopädie
Rehaklinik Orthopädie
Rehaklinik Orthopädie
Rehaklinik Orthopädie
KTQ-Zertifikat
Partner der PKV 2020
Rehaklinik am Berger See, Adenauerallee 32, 45894 Gelsenkirchen, Tel.: 0209 5902 - 100, Fax: 0209 5902 - 101